Kollektivzugehörigkeit

Mit der Kollektivzugehörigkeit bezeichnet man die Zuordnung einer Personengruppe eines Betriebes zu einem Vorsorgeplan. Mit dieser Zuordnung erfüllt man die Anforderung der Planmässigkeit der Vorsorge (Art. 1c BVV2).

Die Zuordnung erfolgt mittels Formular.